Tamiya DT-03 Neo Fighter Buggy – Stoßdämpfer und Karosserie

Galerie

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Gestern Abend habe ich am Neo Fighter von Tamiya weiter gemacht. Nach dem ersten Heckstoßdämpfer bin ich zur Einsicht gekommen das die Stimmen im Netz recht haben und die Zusammenstellung der schwarzen Dichtringe mit den rauen Kolbenstangen mal so gar … Weiterlesen

Farbfiasko mit Baumarktlacken

In letzter Zeit habe ich kein Glück mit dem Lackieren. Bereits bei zwei Modellen hat die Baumarkthausmarke auf ganzer Linie versagt. Sowohl bei der Lackierung der Caipiranha als auch bei der Lackierung der Bella gab es massive Schwierigkeiten. Während sich die Sache bei der Caipiranha noch beibiegen ließ, siehe Blogeintrag, konnte die Bella am Unterwasserschiff nur noch komplett abgelackt werden. So wie der Lack der zweiten Schicht hochkam hätte man meinen können ich hätte Nitrolack und Acryllack miteinander gemischt. Dem war aber nicht so. Als untere Schicht waren mehrere Gänge Bootslack aufgebracht der anschließend drei Wochen trocknen konnte. Auf dieses Zeug habe ich bisher ohne Probleme jeden Sprühlack aufbringen können. Die erste Schicht machte auch auf der Bella keine Probleme, erst die zweite Schicht löste das Fiasko aus. Sieht so aus als hatte der Lack sich selber wieder angelöst. Per Heißluftpistole und Schaber ließ sich das Maleur zum Glück schnell wieder beseitigen. Also alles zurück auf Anfang und den Lack neu aufbauen.

Ich weiß nicht ob das Problem mittlerweile alle Spraydosenlacke aus dem Baumarkt betrifft oder nur diese Marke. Um die Lacke dieser Marke werde ich jedenfalls ab jetzt einen großen Bogen machen. Ich hätte geschworen das in den Eigenmarken der Baumärkte sowieso überall das Gleiche drin ist, bei anderen Märkten hatte ich die geschilderten Problem mit ungleichmäßigem Farbauftrag und hochkommendem Lack jedoch noch nicht.

Das Endergebniss an der Bella läßt aber auch mit dem nun benutzten Sprühlack, diesmal ein anderer Baumarkt, zu wünschen übrig. Die Oberfläche ist definitiv nicht mehr das was es vor einigen Jahren mal war, die Abriebfestigkeit ist ebenfalls nicht mehr gegeben. Wenn ich mir die Modelle ansehe die ich vor 5 oder 10 Jahren mit Baumarktsprühlack lackiert habe dann sind die Oberflächen um einiges besser und die Farben sehen heute noch besser aus als an den neueren Modellen.

Besonders krass ist der Unterschied im Vergleich zu einigen Projekten die ich in letzter Zeit noch mit Restbeständen aus meinem Fundus lackiert habe. Gegen diese Modelle sehen die Unterwasserschiffe von Bella und Classic aus wie gewollt und nicht gekonnt. Da sag noch mal einer „benutz keine alte Sprühdose…“

Ich glaube ich werde nach Alternativen zur handelsüblichen Sprühdose Ausschau halten, wen jemand Vorschläge hat  – immer her damit.