KeilKraft Triton

Von der Seite Eezebuilt habe ich mir den Plan der Triton heruntergeladen. Ein kleiner Kabinenkreuzer in Balsabauweise. Über die Seite habe ich vor einiger Zeit hier schon ein Mal etwas geschrieben.

Als Modell habe ich die Triton gewählt da es sich um das größte Modell von KeilKraft handelt und ich gerne eine RC-Anlage einbauen wollte. In die kleineren Modelle sollte eine moderne Anlage aber auch reinpassen.

Als allererstes wurden die Pläne ausgedruckt. Eezbuilt stellt hier erstklassige PDFs der Teile zur Verfügung. Diese wurden ausgeschnitten und auf Balsabrettchen aufgeklebt.

Anschließend wurde alles per Cutter und Lineal ausgeschnitten. Der eigentliche Bau geht dann sehr schnell vor der Hand. Ich habe die Verklebungen mit Sekundenkleber und Weißleim vorgenommen. Das ganze passt wie ein Steckspiel zusammen.

Der Grundrahmen des Bootes ohne Außenplanken.

Da der Bau so schnell ging existieren aus diesem Stadium leider nur ein paar schlechte Handybilder.

Hier ist der Rohbau bis auf die untere Rumpfhälfte bereits abgeschlossen.

Am längsten hat das anschließende Schleifen gedauert um aus dem Balsa eine halbwegs brauchbare Oberfläche zu holen. Nach mehreren Anstrichen mit Porenfüller und etwas Spachtelarbeit bin ich aber so weit zufrieden.

Das Ruder wurde aus zwei Schichten Sperrholz zusammengeleimt und mit einem Messingrohr als Schaft versehen. Anschließend habe ich das Ganze in Form geschliffen und mit einem Ruderhebel aus der Grabbelkiste eingebaut.

Lackiert wurde mit Acryllacken und dem Pinsel.

Die Farbe darf nun noch eine Zeit lang trocknen bevor ich noch eine Schicht Klarlack aufbringe und die Technik einbaue.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.