Aeronaut Quido – Bügeln

Die Leitwerke des Quido entstehen aus vorgefertigten Balsa Brettchen. Diese müssen vorne nur noch verrundet und die vorderen Kanten der Ruder angeschrägt werden. Anschließend sind die Teile bereit für die Bespannung. Die Folie für die Bespannung stammt von Arkai. Diese ließ sich auch für jemanden der ewig keine Bügelfolie mehr verarbeitet hat gut verarbeiten.

Einzig mit den Übergängen des Hauptflügels zu den Ohren bin ich nicht zufrieden. Das dürfte aber an mir liegen und nicht an der Folie. Fehler war wohl das ich die Folie des Hauptflügels gespannt habe, bevor die Folie der Ohren drauf war. Beim nächsten Mal bin ich schlauer.

Nachdem die Teile foliert sind kann das Höhenleitwerk mit dem Leitwerksträger verklebt werden. Die ganze Einheit wird dann im Rumpf verklebt. Für diese Arbeiten habe ich 24h Epoxyharz gewählt.

Wer dieses gleich richtig ausführt muss auch das Höhenleitwerk anschließend nicht mehr vom CFK Rohr schneiden. Zum Glück hat das ohne große Beschädigungen funktioniert und im zweiten Anlauf wurde das Ganze dann auch gerade.

Der Motor ist schnell verschraubt und als letzte Arbeitsschritte verbleibt nur noch das Anscharnieren der Ruder – bei mir mit Tesa – und die Verbindung der Servos mit den Rudern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.